Lernfeld 01: Warten und Pflegen an Fahrzeugen und Systemen

Zustandsbestimmung eines Gebrauchtfahrzeuges (Checkliste)

Worauf muss man bei einem (Gebraucht-)Wagenkauf alles achten? Die Antwort soll per Brainstorming ermittelt werden.

  • Download: Foto des Tafelanschriebes nach dem Brainstorming am 19.09.03 (JPG).
    Das Brainstorming wurde mit einer ganzen Klasse und 3 Protokollanten durchgeführt und musste nach ca. 10 Minuten wegen Überfüllung der Tafel abgebrochen werden. Das ist zwar nicht die hohe Schule des Brainstormings, aber für diesen Zweck reicht es.
  • Download: Auftrag zur Strukturierung der Ergebnisse des Brainstormings (PDF)
    Die Ernte des Brainstormings soll von den Schülern geordnet und an­schließend präsentiert werden. Diese Aufgabe wird zweckmäßig in Gruppenarbeit durchgeführt. Die Struktur ihrer Ordnung sollen die Schüler selbst bestimmen. Beispiele für eine Struktur sind:
    • Ausstattung, Zustand und Kosten
    • Karosserie, Fahrwerk, Motorraum, Antriebsstrang
    • Papiere, vorne (Karrosserie, Beleuchtung), links (Karosserie, Räder), hinten, rechts, Innenraum, Motorraum, Unterboden, Beleuchtung, Probefahrt
    • Sinne: Augen, Ohren, Tastsinn, Geruch, Geschmack
  • Nach der Präsentation werden aus den Beobachtungen der Schüler heraus eine Liste mit Regeln zur Präsentation begonnen bzw. ergänzt. Diese Regeln sollen für die Schüler ein Anhalt sein, worauf sie achten müssen, und für den Lehrer ein Anhalt zur Benotung, die später bei Präsentationen erfolgen soll.
  • Welche Themen müssen im weiteren Unterricht duchgenommen werden? Die Schüler nennen z.B.:
    Wie prüft man: Federung, Stoßdämpfer, Profiltiefe, Reifenzustand, Bremsenfunktion, Motordichtheit, Beleuchtungsfunktion, Lackschäden, Scheiben auf Steinschlag, Funk­tion der Instrumente, Blech- und Unfallschäden.

Projekt Gebrauchtwagenbewertung

Gebrauchtfahrzeug für den Verkauf vorbereiten

Reifen - Räder - Felgen

Mathematik, Fachrechnen

Literaturhinweise

Feldmann: Fahrzeugaufbereitung

Franz Christian Feldmann: Fahrzeugaufbereitung - professionelle Autopflege

1999, 225 Seiten, Vogel Verlag.

Lernfeld 02: Demontieren, Instandsetzen und Montieren von fahrzeugtechnischen Baugruppen oder Systemen

Montage

  • Interner Link: Maschinenelemente enthält Material zu Schrauben und anderen Normteilen.
  • Externer Link: ElringKlinger AG: Bauarten und Werk­stoffe von Radialwellendichtringen, Katalog für Nutzfahrzeug­motoren mit Explosionszeichnungen der Motorgehäuse, Anziehvorschriften für Zylinderkopf­schrauben zahlreicher Motoren-Hersteller, Normteile
  • Externer Link: DANA Sealings Products - Victor Reinz mit Broschüren zu Zylinderkopfdichtungen usw.

Prüf­technik

Motor­technik

Mathematik, Fachrechnen

  • Einführung von Dreh­moment - Drehzahl - Leistung (PDF): Die Unterrichtsplanung dokumentiert den einleitenden Versuch, den Zusammen­hang zwi­schen Dreh­moment und Drehzahl mit der Leistung zu erklären. Ich versuche, die Bedeutung des Dreh­momentes gegenüber der Leistung hervorzuheben und zu erklären, dass Dreh­moment unmittelbar wirkt, Leistung aber nur eine rechnerische Größe ist. Die mathematischen Übungen sind dann nur (?) noch Be­rech­nungen zur Drehzahl, Umdrehungen usw.
  • Download: Leistungsprüfstand und Leistungsermittlung (PDF): Arbeits­blatt mit Lösungen.
  • Download: Interview (PDF): Konstrukteur Mario Illien über den Klang von Renn­motoren, die Suche nach Leistung und die Bedeutung des Dreh­momentes. (DER SPIEGEL 07/1999)
  • Link: Kfz-tech.de von Harald Huppertz: Leistungsprüfstand und Leistung messen. (10/2003, leider mit Werbung)
  • Download: Wie weit dreht sich eine Kurbelwelle während des Verbrennungsvorganges?: Aufgabenblatt mit Lösungs­vorschlag.

Bilder im Internet

Lernfeld 03: Prüfen und Instandsetzen elektrischer und elektronischer Systeme

Grundlagen

Bau­elemente

Links

  • Externer Link: Auf seiner Seite Strom-Modelle vergleicht Hörst Hübel verschiedene Modelle, einen Strom-Kreislauf zu veranschaulichen. (12/2009)
  • Externer Link: Auf seiner Seite Elektrizitätslehre bietet Jens Bernheiden zahlreiche Arbeits­blätter zur Elektro­technik. (12/2009)
  • Externer Link: Das österreichische Schulportal bietet eine Linksammlung zum Stromkreis. (12/2009)
  • Externer Link: Elektronik-Info von Christoph Caspari erklärt Grundlagen der Elektro­technik. (12/2009)

Lernfeld 04: Prüfen und Instandsetzen von Steuerungs- und Regelungssystemen

Motorkühlung

  • Zunächst wird mit den Schülern der Aufbau einer einfachen Thermoumlaufkühlung und einer Pumpenumlaufkühlung mit Thermostat, Thermoschalter und Lüfter erarbeitet. Die beiden können dann als Beispiel für Steuerung und Regelung dienen.
  • Arbeits­anweisung zur Erarbeitung eines Fehlersuchplanes in Form eines Programmablaufplanes.
  • Arbeits­blatt Temperatur­verlauf unterschiedlicher Motorkühlungsysteme leitet von Thermoumlaufkühlung und Pumpenumlaufkühlung auf Steuerung und Regelung über.

Bremssysteme

Fachstufe (2.-4. Lehrjahr) gemeinsam für alle Schwerpunkte

Lernfeld 05: Prüfen und Instandsetzen Warten der Energieversorgungs- und Startsysteme

Lernfeld 06: Prüfen und Instandsetzen der Motormechanik

Lernfeld 07: Diagnostizieren und Instandsetzen von Motor­managementsystemen

Lernfeld 08: Durchführung von Service- und Instandsetzungsarbeiten an Abgassystemen

Lernfeld 09P: Instandhaltung von Kraftübertragungssystemen

Lernfeld 10P: Instandhaltung von Fahrwerks- und Bremssystemen

Lernfeld 11P: Nachrüsten und Inbetriebnehmen von Zusatzsystemen

Lernfeld 12P: Prüfen und Instandsetzen von vernetzten Systemen

Lernfeld 13P: Diagnostizieren und Instandsetzen von Karosserie-, Komfort und Sicherheitssystemen

Lernfeld 14P: Durchführung von Service- und Instandsetzungsarbeiten für eine gesetzliche Untersuchung

Allgemeine Links zur Fahrzeug­technik

  • Link: André Regli stellt Schnittmodelle von Kfz-Teilen her und veröffentlicht interessante Aufnahmen davon auf seiner Andrés Auto­technik-Site. (07/2008)
  • Link: " Physik am Auto - Der interaktive Führer in die Welt der Physik" der Wirtschaftsgesellschaft des Deutschen Kfz-Gewerbes mbH bietet hochwertige Informationen und Unterrichtsmaterial. (10/2007)
  • Link: Informative Animationen von Zweitakt­motor, Viertak­motor, Diesel­motor und Wankel­motor gibt es bei anitech. Sie zeigen nicht nur den Ablauf der Prozesse, sondern auch interaktiv den Aufbau der Motoren und Bezeichnungen der Bauteile. (10/2007)
  • Kfz-Mechatroniker.de enthält Informationen der Wirtschaftsgesellschaft des Kfz-Gewerbes. (02/2004)
  • www.kfz-tech.de von H. Huppertz bietet für alle Bereiche der Kfz-Technik verständliche Erläuterungen, Bilder, Simulationen, Spiele, Fragen.. Super ! (10/2002)
  • www.kfztech.de von Johannes Wiesinger bietet fachliche Beiträge zur Kfz-Technik. (03/2002)
  • Fachbegriffe aus dem Kfz-Bereich in deutsch und englisch findet man bei den MGF-Technik-Seiten von Dieter Koennecke. (10/2002)

Firmen

  • Die Seite der Fa. Varta bietet Batterie-Knowhow. (09/2003)

Reparaturinfos

Literaturhinweise

Bosch: Kraftfahrtechnisches Taschenbuch

Robert Bosch GmbH: Kraftfahrtechnisches Taschenbuch

1991, 8529 Seiten, VDI Verlag

Ist ein ausgezeichnetes Nachschlagewerk zur die Kfz-Technik, aber für den durchschnittlichen Kfz-Lehrling zu kompliziert.
Das Buch gibt es auch auf CD-ROM (08/2003).

Europa: Fach­kunde Kraftfahrzeug­technik

Europa: Fach­kunde Kraftfahrzeug­technik

27. Auflage 2001, 648 Seiten, Verlag Europa-Lehrmittel

Ist an der GWS Lörrach eingeführt

Europa: Tabellenbuch Kraftfahrzeug­technik

Europa: Tabellenbuch Metall

9. Auflage 1987, 320 Seiten, Verlag Europa-Lehrmittel

Holland+Josenhans: Fahrzeug­technik

Holland+Josenhans: Kraftfahrzeug-Technologie

2002, 544 Seiten, Holland+Josenhans Verlag

Holland+Josenhans: Tabellenbuch Fahrzeug­technik

Holland+Josenhans: Tabellenbuch Fahrzeug­technik

20. Auflage 1999, 320 Seiten, Holland+Josenhans Verlag

Ist an der GWS Lörrach eingeführt.

Stam: Technologie Fahrzeug­technik

Stam: Technologie Fahrzeug­technik

1997, 702 Seiten, Stam Verlag

Westermann: Kraftfahrzeug­technik

Westermann: Kraftfahrzeug­technik

3. Auflage 1997, 606 Seiten, Westermann Schulbuchverlag

Umschlagbild des Buches

Paul A. Tipler: Physik

1995 (Amerikanische Ausgabe 1991), 1522 Seiten, Spektrum Akademischer Verlag
Bietet Grundlagen zur Festkörperphysik

Ist in der Bibliothek der Gewerbe­schule Lörrach vorhanden

Umschlagbild des Buches

Ekbert Hering, Rolf Martin, Martin Stohrer:
Physik für Ingenieure

1992, 743 Seiten, VDI Verlag

Geht auch auf den Zug­versuch und Zug­festig­keit ein