Sonstiges

Einleitung

In meinen Unterricht an einer Gewerbeschule kommen Schüler erst, wenn sie rund 10 Jahre Schule hinter sich haben und einige Erfahrung im Tafel Putzen haben sollten. Das Ende ihres Größenwachstums ist meist erreicht, aber die neu gewonnene Größe ist in ihrem Verhalten noch nicht vollständig umgesetzt.

Wenn der Tafeldienst zur Tafel / Tat schreitet, zeigen sich die üblichen Charaktere: Die einen versuchen, die Tafel ordentlich sauber zu machen, die anderen meinen, eine Tafel sei geputzt, wenn die letzte Schrift nicht mehr lesbar ist. Manche produzieren Staublungen verheißende Kreidewolken, andere fügen zur Kreide wahllos Wasser hinzu und verwandeln den vorderen Bereich des Klassenzimmers in eine Schlämmkreidewüste, die man nur im Schutzanzug eines Kanalarbeiters betreten kann. Im schlimmsten Fall rutscht man auf der Soße aus und bekommt zum Kalk auch noch Gips hinzu.

Hat man die neuen alten Schüler endlich überzeugt, dass eine Tafel komplett, aber dosiert nass gemacht werden muss und danach das Wasser-Kalk-Gemisch wieder entfernt werden muss, zeigen sie eine Gemeinsamkeit: Alle verwenden Tafelputztechniken aus der Grundschule. Sie tragen das Wasser von oben nach unten mit dem Schwamm auf und entfernen es anschließend von oben nach unten mit dem Schaber.

Für einen ABC-Schützen ist das die einzige Möglichkeit, um auf Zehenspitzen den oberen Rand der Tafel zu erreichen. Aber für den durchschnittlich gewachsenen Gewerbeschüler überwiegen die Nachteile: Unter dem Schwamm oder Wischer stellt sie/er sich dem natürlichen Weg des Wassers entgegen und büßt dies spätestens, wenn das Schmutzwasser in den Ärmel fließt.

Schlussfolgerungen aus dieser Tatsache zieht kaum einer, Kollegen nicht ausgenommen. Deshalb tue ich dies hiermit. Es folgt eine Anleitung, wie eine Tafel schnell und sauber geputzt werden kann. Für den praktischen Gebrauch machen lange Erklärungen keinen Sinn, deshalb beginne ich mit der Kurzfassung:

  • Ganze Tafel nass machen
  • Ganze Tafel abziehen
  • Aufräumen

Anleitung

Die Arbeitsschritte:

  1. Kreide aus der Tafelrinne entfernen,
    damit sie nicht nass wird.
     
  2. Schwamm nass machen.
    Viel Wasser hilft beim Putzen, aber zu viel Wasser tropft aus dem Schwamm heraus, muss anschließend weggewischt werden und kostet Zeit. Alte Schwämme sind besser geeignet, weil neue Schwämme nicht so viel Wasser halten können. (Bei der Gelegenheit: Kann mir jemand ein Verfahren nennen, um neue Schwämme künstlich zu altern?)
    Selbstverständlich nimmt man kaltes Wasser, um Energie zu sparen. Wer friert, soll schneller wischen:-)
     
  3. Ganze Tafel mit dem nassen Schwamm wischen.
    Man wischt immer die ganze Tafel, damit sich ein einheitlich sauberes Bild ergibt. Wenn der Schwamm nicht mehr genügend Wasser abgibt, kann er einmal (!) gedreht werden. Mehrmals drehen schadet, weil dann nicht frisches Wasser, sondern alte Kreide auf die Tafel gebracht wird.
    Die beste Vorgehensweise ist immer systematisch und hängt von der Tafel und der Körpergröße des Putzdienstes ab.

    Hier eine Auswahl:

    Tafel putzen für Kleine
    Skizze eines Tafelputzverfahrensist das Standardverfahren in deutschen Klassenzimmern.
    Leider tropft das Wasser gerne nach unten und muss später aufgewischt werden. Noch mehr Zeit geht durch den Leerhub verloren (gestrichelte Linie).
    Tafel putzen für Große
    Skizze eines Tafelputzverfahrens ist mein persönliches Verfahren.
    • Der lange Zug a wischt den oberen Bereich, der im folgenden Schritt nicht zuverlässig erreicht wird.
    • Scheibenwischer-Bewegungen b aus dem Schultergelenk:
      • Da bei dieser Bewegung der Schwamm ständig seine Ausrichtung ändert, läuft das Wasser eher in ihm hin und her als aus ihm heraus.
      • Kreisförmige Bewegungen sind für die menschliche Mechanik besser geeignet als lineare, deshalb kann man schneller arbeiten, sogar bis die Zentrifugalkräfte das Wasser aus dem Schwamm treiben:-(
        Ich stehe dabei fast mit dem Rücken zur Tafel und laufe langsam rückwärts, aber es geht auch umgekehrt.
      • Der fehlende Leerhub bringt den größten Zeitgewinn.
    Tafel putzen für Mittlere
    Hier steht eine Skizze eines Tafelputzverfahrens ist ein Vorschlag für kürzere Zeitgenossen.
  4. Abziehen der Tafel.
    Foto eines Wischers mit weicher Lippe
    Wischer mit weicher Lippe

    Da der Schwamm zwar Wasser aufträgt, aber nicht alle Kreide mitnimmt, muss man das verbleibende Kreide-Wasser-Gemisch mit einem Schaber abstreifen oder mit einem Lappen aufnehmen. Es genügt nicht, die Tafel trocknen zu lassen, weil sonst Kreide zurückbleibt und Schlieren bildet.
    Am besten eignet sich ein Fensterwischer mit einer weichen Lippe, die sich den Tafelunebenheiten anpassen kann. Harte Lippen sind nur für ebene Flächen geeignet, die Tafeln im Schulalltag meist schnell verlieren.

    Mögliche Verfahren:

    Tafel abstreifen für Kleine
    Hier steht eine Skizze eines Tafelputzverfahrens Bewertung siehe oben: Das Wasser läuft dorthin, wo schon der Tafeldienst steht.
    Tafel abstreifen für Große
    Skizze eines Tafelputzverfahrens ist wiederum mein persönliches Verfahren.

    Man hält mit einer Hand den Wischer leicht schräg an die Tafel, darunter mit der anderen Hand den Schwamm, damit er das ablaufende Schmutzwasser auffängt, und läuft so vor der Tafel hin und her. Wenn man etwas Übung hat, geht das schnell und ohne Tropfwasser.
  5. Rinne mit dem Schwamm reinigen.
     
  6. Schwamm im Waschbecken spülen und ausquetschen.
     
  7. Falls doch etwas daneben ging, muss auch der Boden mit einem sauberen Schwamm gereinigt werden.
     
  8. Schwamm und Wischer versorgen.

Begleitung

  • Download: B. Weiß hat diesen Text in ein Arbeitsblatt zum Thema Fachtexte lesen, bearbeiten und verstehen umgearbeitet: OpenDocument ODT (offenes Format, z.B. für LibreOffice / OpenOffice) | Portable Document Format PDF (offenes Format, z.B für Acrobat Reader) | DOC (proprietäres Format für MS-Word). (09/2007)
  • Link: Die Burgschule Nordhorn veröffentlicht Arbeitsblätter zum Thema Vorgangsbeschreibung, darunter eines mit dem Thema Tafel putzen. (07/2009, nicht erreichbar 08/2010)
  • Link: Lothar Bodingbauer demonstriert seine Methode zum Tafellöschen im Video. Der Hinweis, dass sein Verfahren mehr Wert auf Lust als auf Effizienz legt, wird der Seite mehr Zugriffe verschaffen als die Information, dass sie auch eine Anleitung zum Erstellen von Videos enthält. Gefunden habe ich den Link auf der Seite gpaed.de von Matthias Lunz. (08/2008)

Ableitung

Wenn jetzt jemand fragt, ob ich sonst nichts besseres zu tun habe, dem kann ich nur antworten: Lasst mir doch auch meinen Spaß !

Übrigens: Unsere Putzfrauen können es noch besser - aber nicht so schnell !